Jungwinzer: Felix

„Tradition, Leidenschaft und Terroir“ So beschreibt Felix sein Motto für seine Arbeit im Weingut. Viele Anregungen hat er aus dem Studium in Geisenheim mitgebracht, aber noch wichtiger waren die praktischen Erfahrungen im Weingut „Peter Lauer“ bei Florian Lauer in Ayl/ Saar, im Weingut „Allesverloren“ bei Daniel Malan in Swartland, Südafrika, in dem Weingut „Carl Freudenberg“ an der badischen Bergstraße und in der größten Genossenschaft in Luxemburg, der „Domaines Vinmoselle“. Abgerundet wurde die Ausbildung noch durch ein Auslandssemester an der Lincoln University in Neuseeland.

Jungwinzer Felix steht im Weinberg

Mit der Ernte 2018 hat Felix mit nur 23 Jahren zum ersten Mal die volle Verantwortung für den Keller und den Weinausbau übernommen. Sein Ziel ist es den jeweiligen Lagencharakter herauszuarbeiten.

Um die Tradition der süßen Weine wieder zu beleben,  hat er dieses Jahr seit langen wieder sowohl eine Trockenbeerenauslese als auch eine Beerenauslese aus dem Herrenberg und Würtzberg  gekeltert. Dafür wurde eigens eine kleine 45 Liter Korbkelter angeschafft um in Handarbeit die Trauben zu pressen.

Bei den Burgundersorten (Weißburgunder, Auxerrois) wird die Tradition des trockenen Ausbaus fortgesetzt. Die Burgundertrauben für den trockenen Pinot Blanc waren von ausgezeichneter Qualität und es war möglich einen rubinroten Spätburgunder ins Fass zu bekommen. Dieser liegt nach der Maischegärung nun in den Barriquefässern um in 12 Monaten auszureifen.  

Moste im Weinkeller verkosten

Damit die Trauben und der Most so schonend wie möglich behandelt werden, werden alle Arbeitsschritte in Handarbeit gemacht. Die Moste werden mit Hilfe der Schwerkraft sedimentiert und dann ohne Pumpen in den Keller gelassen (auch mittels Schwerkraft). Nach etwa 14 Tagen setzt die Spontangärung ein. Die Lese 2018 wurde bei bestem Wetter am 18. Oktober beendet und so langsam hat in allen Fässern die Gärung eingesetzt.

Felix ist äußerst zufrieden mit den Qualitäten der Moste in Bezug auf sowohl der Säure als auch der Mostgewichte und wir freuen uns schon auf die Weine.

Felix möchte die Qualität der Weine kontinuierlich steigern. So hat der Riesling Sekt Brut bei der diesjährigen Verkostung des Moselwein e.V. als bester Riesling Sekt den Platz 1 belegt. Das Cuvée Pinot wurde als bester Nicht-Riesling Sekt ausgewählt und beim Empfang des niederländischen Königspaares in Trier getrunken.

Kontakt

Weingut Würtzberg

Würtzberg 1
54455 Serrig

E-Mail: office(at)weingut-wuertzberg.de
Telefon: +49 6581 9200992
Fax: +49 6581 9200993