Our English Website is currently under construction. Stay tuned for more. Release in November 2020!

The German website is already up to date.

Sites

Our vines have a planting density of about 6,000 per hectare and many are older than 50 years. Some parcels are on own rootstock – a rarity in Germany.

Classified Vineyard: Serriger Herrenberg

The Serriger Herrenberg, in the sole possession of the winery, is one of the steepest vineyards in the Saar region. Its south-southwest alignment allows for the storage of heat and sun, which is necessary for the grapes. Here, all grapes are hand-picked. The soil consists dominantly of blue slate rocks, which creates elegant Rieslings with high minerality. The steep vineyards and blue-slate soil combined with the relatively cool climate of the Saar region create a perfect environment for fine wines. These are especially great conditions for Pinot Blanc and Auxerrois, which are also planted along with Riesling. The results are soft, spicy wines that are delicate and fruity.  

Classified Vineyard: Serriger Würtzberg

With a slope of up to 60%, the Serriger Würtzberg as well as the Herrenberg have a altitude difference of almost 200 m. This monopoly-vineyard, with its higher proportion of humus layer, blended quartzite, but especially red slates (50%), produces even more powerful and indeed spicier wines than the Herrenberg. However, the wine never loses minerality and elegance. All work is performed 100% by hand. In 1986, our Pinot Noir was the first red grape planted at the Saar – in the warmest and steepest part of the Würtzberg.

(Deutsch) Grosse Lagen: Parzellen Karte von 1904

Serriger Würtzberg & Serriger Herrenberg

Klicken Sie auf eine Parzelle innerhalb der Lage Serriger Würtzberg oder Serriger Herrenberg und entdecken Sie welcher Wein aus dieser Parzelle entsteht und welche Faktoren den Wein prägen.

(Deutsch) Grosse Lagen: Parzellen Karte von 1904
Riesling SEKT brut Weißburgunder Riesling ROTSCHIEFER Riesling GROSSES GEWÄCHS Riesling Kabinett (Serriger Würtzberg) SPÄTBURGUNDER (Pinot Noir) Riesling Kabinett GOLDSTÜCK Auxerrois Weissburgunder Grauburgunder Weissburgunder Weissburgunder Weissburgunder Grauburgunder (Pinot Gris) Riesling BLAUSCHIEFER Riesling Auslese (Serriger Herrenberg) Riesling Spätlese (Serriger Herrenberg) Riesling Spätlese ALTE REBEN

Riesling SEKT brut

Die trockene Riesling Spätlese GROSSES GEWÄCHS kommt aus der Monopollage "Serriger Würtzberg", spezifisch aus der Parzelle 5. Die alten Reben, das Terroir und die einzigartige Lage der Parzelle innerhalb des Würtzbergs haben einen Einfluss auf diesen Riesling.

Weißburgunder

(Deutsch) Die ersten Weißburgunder Reben im „Serriger Herrenberg“ wurden 1980 gepflanzt. Im Serriger Herrenberg gibt es mehrere Reihen, in denen Weisser Burgunder wächst. Dazu zählen die Parzelle 8 und ein Großteil der Parzelle 4. Der Schiefer verleiht dem weissen Burgunder eine gewisse Mineralität, die ihm gut steht. Auch im "Serriger Würtzberg" gibt es einige Reihen in Parzelle 7, die mit Weissburgunder bestockt sind. Weissburgunder hat hohe Ansprüche und die Rebsorte bevorzugt exponierte trocken-warme Lagen, welches die zwei Monopollagen bieten.

Riesling ROTSCHIEFER

(Deutsch) Aus Teilen der Parzelle 6 und 7 im „Serriger Würtzberg“ entsteht unser Lagenwein Riesling ROTSCHIEFER. Der Riesling liebt den Rotschiefer. Vor Millionen von Jahren war es in der Gegend sehr trocken und heiß – die rote Farbe zeugt noch davon und ist auf Verbindungen mit Eisen zurückzuführen, die sich in dem Klima gebildet haben. Die steile Süd-Süd-West Ausrichtung zur Sonne, die Würze des roten Schiefers und die alten Reben prägen den trockenen Riesling. Es entsteht ein kräftiger, würziger Riesling.

Riesling GROSSES GEWÄCHS

(Deutsch) Die trockene Riesling Spätlese GROSSES GEWÄCHS kommt aus der Monopollage "Serriger Würtzberg", genau genommen aus der Parzelle 5. Die alten Reben, der rote Schiefer, die Position des Hanges zur Sonne und die konsequente Ertragsreduktion in dieser Parzelle prägen das GROSSE GEWÄCHS (GG).

Riesling Kabinett (Serriger Würtzberg)

(Deutsch) Durch die tiefe Lage im Würtzberg sammelt sich in Parzelle 5c und 5b die Wärme, die sich positiv auf den restsüßen Riesling Kabinett auswirkt. Der rote Schiefer verleiht dem Wein eine gewisse Würze & Kraft.

SPÄTBURGUNDER (Pinot Noir)

(Deutsch) Eines der ersten und somit ältesten Spätburgunderanlagen an der Saar. Die Reben sind teilweise mehr als 25 Jahre alt. Sie kommen aus dem steilsten und wärmsten Teil des Serriger Würtzbergs. Ideale Verhältnisse für den Spätburgunder. Terroir: roter Schiefer.

Riesling Kabinett GOLDSTÜCK

(Deutsch) Ein erhöhtes Stück des Hanges in dem Serriger Würtzberg. Durch das spezielle Mikro-Klima entsteht ein fruchtiger, leichter Riesling Kabinett. Als Faustregel gilt, dass pro 100 Meter Höhenunterschied aufwärts, die Temperatur um ca. 0,5°C sinkt. Daher ist es ideal, dass der Kabinett aus einem höheren Teil des Weinbergs stammt – denn hier ist es etwas kälter und wir können somit auch etwas später die Trauben lesen.

Auxerrois

(Deutsch) Auxerrois ist eine Rebsorte aus einer natürlichen Kreuzung von Pinot und Weißem Heunisch. Namensgebend ist die französische Stadt Auxerre in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Die Rebsorte findet man eher in geringer Zahl in Deutschland, daher wird die Parzelle 4a, in der Auxerrois wächst, ganz besonders gepflegt. Nicht jeder darf in dieser Parzelle im oberen Teil des Herrenbergs den Rebschnitt durchführen oder entlauben.

Weissburgunder

(Deutsch) Die ersten Weißburgunder Reben im „Serriger Herrenberg“ wurden 1980 gepflanzt. Im Serriger Herrenberg gibt es mehrere Reihen, in denen Weisser Burgunder wächst. Dazu zählen die Parzelle 8 und ein Großteil der Parzelle 4. Der Schiefer verleiht dem weissen Burgunder eine gewisse Mineralität, die ihm gut steht. Auch im "Serriger Würtzberg" gibt es einige Reihen in Parzelle 7, die mit Weissburgunder bestockt sind. Weissburgunder hat hohe Ansprüche und die Rebsorte bevorzugt exponierte trocken-warme Lagen, welches die zwei Monopollagen bieten.

Grauburgunder

(Deutsch) Nur eine limitierte Anzahl an Zeilen in Parzelle 4 sind mit Grau Burgunder Reben bestockt. Parzelle 4 befindet sich im ganz oberen Teil des Serriger Herrenbergs. Dort herrscht ein etwas kühleres Klima, welches einmal durch den Wald aber auch durch die Hanghöhe geprägt ist. Der blaue Schiefer verleiht dem Pinot Gris eine besondere Mineralik.

Weissburgunder

(Deutsch) Die ersten Weißburgunder Reben im „Serriger Herrenberg“ wurden 1980 gepflanzt. Im Serriger Herrenberg gibt es mehrere Reihen, in denen Weisser Burgunder wächst. Dazu zählen die Parzelle 8 und ein Großteil der Parzelle 4. Der Schiefer verleiht dem weissen Burgunder eine gewisse Mineralität, die ihm gut steht. Auch im "Serriger Würtzberg" gibt es einige Reihen in Parzelle 7, die mit Weissburgunder bestockt sind. Weissburgunder hat hohe Ansprüche und die Rebsorte bevorzugt exponierte trocken-warme Lagen, welches die zwei Monopollagen bieten.

Weissburgunder

(Deutsch) Die ersten Weißburgunder Reben im „Serriger Herrenberg“ wurden 1980 gepflanzt. Im Serriger Herrenberg gibt es mehrere Reihen, in denen Weisser Burgunder wächst. Dazu zählen die Parzelle 8 und ein Großteil der Parzelle 4. Ein Abschnitt in Parzelle 4 nennt sich auch im internen Sprachgebrauch "Jungfeld" Weisser Burgunder.
Der Schiefer verleiht dem weissen Burgunder eine gewisse Mineralität, die ihm gut steht. Auch im "Serriger Würtzberg" gibt es einige Reihen in Parzelle 7, die mit Weissburgunder bestockt sind. Weissburgunder hat hohe Ansprüche und die Rebsorte bevorzugt exponierte trocken-warme Lagen, welches die zwei Monopollagen bieten.

Weissburgunder

(Deutsch) Die ersten Weißburgunder Reben im „Serriger Herrenberg“ wurden 1980 gepflanzt. Im Serriger Herrenberg gibt es mehrere Reihen, in denen Weisser Burgunder wächst. Dazu zählen die Parzelle 8 und ein Großteil der Parzelle 4. Der Schiefer verleiht dem weissen Burgunder eine gewisse Mineralität, die ihm gut steht. Auch im "Serriger Würtzberg" gibt es einige Reihen in Parzelle 7, die mit Weissburgunder bestockt sind. Weissburgunder hat hohe Ansprüche und die Rebsorte bevorzugt exponierte trocken-warme Lagen, welches die zwei Monopollagen bieten.

Grauburgunder (Pinot Gris)

(Deutsch) Nur eine limitierte Anzahl an Zeilen in Parzelle 4 sind mit Grauburgunder Reben bestockt. Parzelle 4 befindet sich im ganz oberen Teil des Serriger Herrenbergs. Dort herrscht ein etwas kühleres Klima, welches einmal durch den Wald aber auch durch die Hanghöhe geprägt ist. Der blaue Schiefer verleiht dem Pinot Gris eine besondere Mineralik.

Riesling BLAUSCHIEFER

(Deutsch) Es gibt keine Parzelle in der nur ein Wein entsteht mit Ausnahme von Parzelle 3. Hieraus entsteht der feinherbe Riesling BLAUSCHIEFER, der vom blauen Schiefer geprägt ist. Der blaue Schiefer verleiht dem Riesling das Gewisse salzige und mineralische Finish.

Riesling Auslese (Serriger Herrenberg)

(Deutsch) Die kleine Parzelle im Serriger Herrenberg ist der Auslese gewidmet. Klein aber fein werden aus dieser Parzelle die Auslesen des Weingutes produziert. Manche sagen, dass der königliche Forst etwas majestätisches der Auslese verleiht – ob das der Wahrheit entspricht?

Riesling Spätlese (Serriger Herrenberg)

(Deutsch) Die restsüße Spätlese aus der Parzelle 1 ist aktuell der erste bewirtschaftete Weinberg an der Saar. Er ist außerdem der Weinberg der am nahsten an der Saar liegt. Es herrscht am Weinbergshang eine Thermik, die eine kontinuierliche Wärmezufuhr garantiert. Die Luftströme (kalt) fallen nachts von der Hanghöhe nach unten, wo sie tagsüber wieder erwärmt werden und dann wieder hoch steigen. Dieser Kreislauf ist extrem wichtig für die Weißweine, damit sie möglichst wenig Säure verlieren.

Riesling Spätlese ALTE REBEN

(Deutsch) Die ALTEN REBEN in der Parzelle 5s sind etwas Besonderes. Der Parzellenname war bereits auf der Lagenkarte vom damaligen preußischen Landwirtschaftsminister mit einem „s“ vorzufinden. Und das „s“ kommt nicht von ungefähr. S stehend für lateinisch „sincere“ = von Herzen. Die Spätlese wird wortwörtlich von Herzen produziert. Die jungen Triebe werden im Frühjahr herzförmig an die einzelnen Pfähle gebunden wodurch ein Mosel Herz am Einzelpfahl entsteht. Die von Herzen gebunden Triebe, der rote Schiefer und die wurzelechten Reben - dafür stehen die Alten Reben.

Contact

Weingut Würtzberg

Würtzberg 1
54455 Serrig

E-Mail: office(at)weingut-wuertzberg.de
Telephone: +49 6581 9200992
Fax: +49 6581 9200993